KNIGHTS MIT UNGEFÄHRDETEM START-ZIEL SIEG

05.02.2017

Krofdorf Knights - SG Bergische Löwen 70:63 (42:28)

Heute war es wieder einmal soweit. Ein Spiel, dass von den Knights gewonnen werden musste, um im Rennen um Platz 5 weiterhin die Nase vorn zu haben. Im Fussball spricht man dann von einem sog. 6-Punkte Spiel. Gegen die Bergischen Löwen aus Bensberg trafen die Knights auf den direkt hinter ihnen platzierten Tabellensechsten - und lieferten von Beginn an eine hochkonzentrierte und über weite Strecken sehr gute Partie ab.

Chelsea Small eröffnete die Partie mit einem erfolgreichen Wurf aus der Mitteldistanz, Alise Karlsone und Erin Bratcher trafen von jenseits der 6,75m Linie und ehe sich die Bergischen Löwinnen versahen, leuchtete ein 8:0 auf der Anzeigetafel. Catrina Green brachte ihre Farben eben dorthin aber Roos Hof und zweimal Susi Seel erhöhten auf 14:2 in Minute 5 und zwangen die Gäste in die erste Auszeit. Diese aber brachte keine große Verbesserung und nach 5 Punkten von Katha Quapil lagen die Knights nach 8 Minuten bereits komfortabel 23:8 in Führung. Die Knights Offense war jetzt auf Betriebstemperatur und ließ sich auch von Punkten der Löwen nicht aus dem Konzept bringen. Körbe von Viki Jäger und Janee Morton beantworteten Erin Bratcher und Susi Seel mit den Knights-Dreiern Nummer 5 und 6 (36:17, 13. Minute) und sorgten früh für eine Vorentscheidung in der von beiden Seiten schnell geführten Partie. Die Gäste jetzt besser im Spiel und mit 8 Punkten in Serie, trotzdem hätte die 42:28 Halbzeitführung der Knights eigentlich höher ausfallen müssen.

Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr so spektakulär wie Durchgang eins, wobei die Knights stets Spiel und Gegner zu kontrollieren wussten. Die zu siebt angetretenen Gastgeberinnen, bei denen die jungen Pointguards Susi Seel (19) und Katharina Quapil (16) glänzend Regie führten, ließen sich auch von der härter werdenden Defense der Löwen nicht aus dem Konzept bringen und wenn der Vorsprung zu schmelzen drohte, wie beim 53:47 in Minute 29, war es die starke Erin Bratcher, die diesen per Dreier wieder ausbaute.

Der letzte Spielabschnitt war dann - bis zur endgültigen Entscheidung - wieder eine Demonstration der Stärken, die die Knights heute ausmachten. Janee Morton und vor allem Centerin Catrina Green wurden kein Zentimeter Raum gelassen, um entscheidende Aktionen für ihr Team umzusetzen und diese fehlenden Punkte konnten die übrigen Gästespielerinnen nicht ausgleichen. Ganze 4 Punkte ließen die Knights bis zur 38 Minute zu und hatten beim 68:51 mehr als deutlich bewiesen, wer die Eduard-David-Halle als Sieger verlassen wird. Dass man das Spielen 3 Minuten vor Ende praktisch einstellte und durch Unkonzentriertheiten noch 10 Punkte "verschenkte" war zwar ärgerlich, aber hatten für den Ausgang der Partie keine Bedeutung mehr.

Die Knights stehen nun mit 4 Punkten Vorsprung vor den Bergischen Löwen und haben zudem den direkten Vergleich deutlich für sich entschieden. Das beudeutet, dass der heutige Gast aus den verbleibenden 6 Partien mindestens 3 Siege mehr als die Knights holen müssten, um diese tabellarisch noch einholen zu können. Nach den heute gezeigten Leistungen der 7 Knights scheint das ein rein theoretisches Gedankenspiel.

Krofdorf Knights: Alise Karlsone (16), Julia Ishaque (2), Roos Hof (4), Katharina Quapil (8), Erin Bratcher (23), Chelsea Small (9) und Susanne Seel (8).

  • Facebook
  • Instagram

© 2015 Krofdorf Knights