ERIN BRATCHER`S 30 PUNKTE REICHEN NICHT

22.10.2017

Elangeni Falcons Bad Homburg - Krofdorf Knights  74:72 (40:43)

Es war die beste Saisonleistung der Krofdorf Knights aber am Ende musste man sich den Gastgeberinnen aus Bad Homburg knapp geschlagen geben.

Die Zuschauer, die sich am gestrigen Abend im FERI-Sportpark eingefunden hatten werden wohl auch beim nächsten Spiel wieder mit dabei sein, denn egal ob sie Anhänger der Falcons oder der Knights waren, sie haben ein tolles Basketballspiel zweier gleichwertiger Teams gesehen - mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeberinnen.

Beide Teams von Beginn an voll da, vor allem durch Falcons-Guard Nikola Kacperska. Die 24-jährige Polin kommt in den ersten Minuten dreimal frei zum Wurf und hat nach 3:21 Minuten bereits 9 Punkte auf der persönlichen Habenseite.


Nach Chelsea Small`s 3-Punkt Spiel trifft dann Gergana Georgieva zweimal und Bad Homburg führt 15:10 (5.). Danach sind die Knights am Drücker. Erin Bratcher mit Fastbreak nach Sarah Kuschel`s Ballgewinn, Chelsea Small mit einer ihrer unnachahmlichen "Pirouetten" und 2 Dreier von Erin Bratcher und Susi Seel bringen den Knights in Minute 7 (17:20) eine eigene 3-Punkte Führung, die zum Viertelende (20:24) noch leicht ausgebaut wird.

Abschnitt zwei beginnt mit 7 Punkten der Gastgeberinnen (27:24, 12.) ehe Sarah Kuschel an der Freiwurflinie die ersten Zähler der Knights besorgt. Die Defense arbeitet jetzt hervorragend und verhindert die offene Würfe der Gastgeberinnen. Vor allem Erin Bratcher, die die undankbare Aufgabe hat, Falcons-Topscorerin Camilla Grönberg an die Kette zu legen, wächst über sich hinaus.
22 Punkte hat die finnische Nationalspielerin bisher durchschnittlich erzielt. Am Ende der Partie waren es 2!


Dafür holen jetzt vor allem US-Powerforward Stephanie Furr und Centerin Tanja Lehnert die Kohlen für die Falcons aus dem Feuer. Nach der höchsten Knights-Führung (33:41, 18.) bringen die beiden vorgenannten ihr Team zurück ins Spiel und die Knights gehen "nur" mit einer knappen 40:43 Führung in die Halbzeit, die mit Erin Bratrcher (22 Pkt.) die überragende Akteurin auf dem Feld sah.

Die zweite Halbzeit beginnt mit noch mehr Druck der Gastgeberinnen, doch die Knights-Guards Susi Seel, Katha Quapil und Sarah Kuschel setzen sich gegen ihre internationalen Gegenüber Kacperska und vor allem die quirlige und sehr erfahrene Kanadierin Alexandra Polishuk immer wieder gut in Szene. Katha Quapil schickt erst Bratcher "backdoor" zum 44:45 und zieht dann zweimal selbst gegen 2 Falcons zum Korb (46:48, 24.). Georgieva`s Freiwurftreffer kontert Erin Bratcher per 8m-Dreier zum 48:53 (26.) und den heimischen Fans bleibt für einen kurzen Augenblick die Sprache weg. Nicht aber den Gastgeberinnen. Die treffen 4 mal in Serie und gehen ihrerseits 56:53 (29.) in Führung, auch weil die Knights 6 einfache Punkte bei drei leicht vergebenen Korblegern liegen lassen bevor Chelsea Small mit 4 Punkten ihre Knights auch nach 30 Spielminuten vorne sieht.

Nach 5 Minuten im Schlussabschnitt sieht es beim 60:66 nach einem Erfolg der Gäste aus, aber die Falcons kontern wiederum durch Furr und Kacperska und 2:30 Minuten vor Ende der Partie gehen sie 67:66 in Fürhung. Die Knights schlagen durch Ali Karlsone`s Dreier zum 67:69 zurück, vergeben aber wiederum 2 einfach Möglichkeiten am Korb, der den Gastgeberinnen wahrscheinlich das Genick gebrochen hätte. Hätte...


Gergana Georgieva mit Ablauf der 24-Sekunden und Kacperska mit ihrem 4. Dreier zum 72:69 bringen die Falcons auf die Siegerstrasse, die nach Kacperska`s Freiwurftreffer (73:69, 22 Sekunden vor dem Ende) fast schon zur Gewissheit wird. Fast...

Erin`s 5. Dreier (73:72,4 noch 14 Sekunden) bringt die Knights zurück und 2 Sekunden später steht Stephanie Furr für die Gastgeberinnen an der Freiwurflinie. Der erste geht vorbei, den zweiten triff die Amerikanerin zum 74:72 (4.3 Sekunden zu spielen). Die letzte Chance für die Knights... vorbei...

Die Falcons gewinnen ein tolles Basketballspiel und die Knights wissen, dass sie trotz der vielen verletzungsbedingten Ausfälle von Schlüsselspielerinnen (Kate Aizsila, Nicole Maticka) und einer erst seit einer Woche wieder im Training befindlichen Chelsea Small auf die kommenden Aufgaben vorbereitet sind.

Elangeni Falcons Bad Homburg: Kacperska (15, 4 Dreier), Gregor (2), Grönbeg (2), Georgieva (14, 9 Rebounds), Polishuk (8), Finke, Lehnert (13), Furr (17, 13 Rebounds), Semerda (3) und Krentz.

Krofdorf Knights: Alise Karlsone (10, 8 Rebounds), Sarah Kuschel (3, 8 Assists), Sina Flottmann (2), Katha Quapil (6), Erin Bratcher (30, 5 Dreier, 6 Rebounds), Chelsea Small (16, 9 Rebounds) und Susi Seel (5).

  • Facebook
  • Instagram

© 2015 Krofdorf Knights