foto-ras.jpg

PEINLICHE VORSTELLUNG ZUM SAISONAUFTAKT

30.09.2018

Krofdorf Knights - GiroLive Panthers Osnabrück 55:83 (30:50)
 

Die Krofdorferinnen sind gegen Osnabrück regelrecht untergegangen.
Osnabrück wurde aber vorab nicht nur für dieses Aufeinandertreffen als Favorit gehandelt, sondern ist auch der Meisterschaftsaspirant Nummer eins. »Das war eine peinliche Vorstellung. Es lief nichts zusammen. Wir konnten nicht an die Leistung im Pokalspiel anknüpfen«, erklärte Teammanagerin Tumika Rinderknecht.

Zu viele Fehlpässe und insgesamt zu viele Turnover waren bei den Knights zu verzeichnen. Dabei hätte man anfänglich wohl kaum eine solch hohe Niederlage erwarten können. Nach dem ersten Viertel lagen die Gastgeberinnen mit 12:19 zurück und hielten den Rückstand bis zur Mitte des zweiten Abschnitts. Osnabrück nahm jedoch mit der Einwechslung der vor zwei Jahren für Grünberg spielenden Sarah Olson Fahrt auf. Ihr gelangen in dieser Phase acht ihrer elf Zähler.


Die einzigen Lichtblicke der Knights waren Leslie Robinson (22 Punkte, 10 Rebounds) sowie Youngster Sarah Deneke. Überhaupt nicht in den Griff bekam Krofdorf den Osnabrücker Zugang Brianna Rollerson, die 19 Punkte erzielte und elf Rebounds holte, aber auch die 21 Punkte von Milica Milosev schmerzten.
 

Krofdorf Knights: Quapil (5/1 Dreier), Lückenotte (7), Small (9), Deneke (3/1), Seel (3/1), Gries (6), Robinson (22/10 Rebounds), Seegräber, Shaxon, Ishaque.

  • Facebook
  • Instagram

© 2015 Krofdorf Knights